Montag, 29. Mai 2017

Erdbeeren für den Junior 5 Monate!

Bei uns in der Familie darf auch der kleinste in den Genuß von leckerem Obst kommen und dies nicht in Brei Form.

Aber wie stellt man das am besten an,ohne das sich der kleine Mann ohne Zähne verschluckt?

Für uns die beste Lösung der "Fruchtlutscher" von Nuby

Es hat sich gezeigt das er ihn zwar noch nicht perfekt alleine lange halten kann,aber wenn er festgehalten wird, lutscht er mit voller Begeisterung daran.

Durch das Netz kommen nur kleine Stückchen und der Saft durch und es besteht nicht so ein großes Verschluckrisiko.

Wir haben ihn bereits mit Erdbeeren, Bananen und Wassermelone gefüllt. Da diese Obstsorten sind nicht so fest und daher für den Anfang gut geeignet. Später hin wird es auch weiteres Obst geben!

Fazit:

Ich kann ihn nur empfehlen. Für den Anfang eine gute Lösung damit es frisches Obst gibt. Zusätzlich bekommen wir wohl Zähne und das kauen verschafft ihm Erlösung.
Ich liebe diesen überdimensionalen Schnuller.

Neu gibt es ihn im DM-MARKT Sortiment oder im Internet zukaufen.

-Daisy-

Freitag, 19. Mai 2017

Das Problem der verschwunden Socken

Von verschwundenen Socken und kleinen Klaumonstern!

Jede Mama kennt bestimmt das Problem der einzelnen Socken!
Sie verschwinden spurlos oder tauchen an Stellen auf die man nie vermutet hätte.

Selbst ein Wäschenetz hilft nicht. Denn auch der Weg zur Waschmaschine ist für Socken ein Wagnis oder sehr gefährlich.
Als Socken-Mama tut man sein bestes und doch bringt es nicht immer was.

Die Kinder der Socken-Mama haben eine einfacher Theorie! Das Socken-Klaumonster braucht die Socken und versteckt diese gut.

Kinder Fantasie ist echt so unglaublich groß und süß.

Doch die Mama steht immer noch vor dem Verschwinden Problem.

Wie ergeht es euch Socken-Mamas?

-Daisy-

Sonntag, 14. Mai 2017

Schlechte Kita Erfahrungen und wie finde ich die für uns perfekte Kita?

Heutzutage kann man froh sein,wenn man irgendeinen Kita Platz bekommt, denn meist landet man nur auf unendlich langen Wartelisten. Da sieht man leider schon das was falsch läuft. Doch einen Kita Platz annehmen, obwohl einem die Einrichtung nicht gefällt? Eigentlich ist das keine Lösung,nur oft die Realität.
Man sucht doch voher nach bestimmten Kriterien eine geeignete Kita aus.
Wie zb.
-Wird sich mein Kind hier Wohlfühlen
-Kompetenz der Erzieher
-Zustand der Kita
-Spielplatz
-Zeiten
und vielen mehr. All dies taten wir bei den ersten zwei unserer Mäusen nicht. Wir kannten die Erzieher, die Kita im Dorf noch aus eigenen Kindergartenzeiten. Wir gingen danach und weil Sie direkt vor der Haustür lag.
Dies war die ersten 2 Jahre auch kein Problem. Auch wenn wir immer mal wieder Kleinigkeiten auszusetzen hatten. Doch dann wollten die Kids morgens nicht mehr hin,es gab mehr Gemecker und auch die Erzieher und Leitung würden frech und es kamen sogar Drohungen. Das alles nur weil wir nicht alles wie andere Eltern hinnehmen wollten. Es ging soweit das wir uns über die Stadtverwaltung beschwerten,doch auch das machte es nur noch schlimmer,somit nahmen wir die beiden aus der Kita.
Ich war daheim und sollte es länger dauern mit einer anderen Einrichtung, hätte ich Sie halt daheim.
Wir hatten Glück, Wir fanden über die Sommerferien eine neue Kita,die uns nahm. Dieses erfüllte unsere neu erstellten Kriterien.
1) Sauber und 1 guter Eindruck  
2) nette Leitung und Erzieher
3) Ein Konzept
4) Mittagessen selbstgekocht
5) schöner Außenbereich
6) ordentliche Vorschulgruppe
7) gut geplante Ausflüge
Alles dies tut unsere neue. Die Stimmung ist ganz anders, egal ob bei Eltern oder Erziehern. Unsere Kids fühlten sich wohler. Für uns war der Wechsel das beste,auch wenn der Weg zur Kita länger ist, aber es war das richtige.
Wie war es bei euch? Oder was macht ihr euch schon für Gedanken über die zukünftige Kita?
-Daisy-   


Donnerstag, 11. Mai 2017

Wenn Mama nicht kann, wie Sie sollte!

Für mich der größte Alptraum ist es,wenn ich nicht kann, es aber müsste!
Leider nachdem letzten Wochende passiert. Es kam schleichend mit etwas erhöhter Temperatur,was mir noch nichts ausmacht,doch dann schlug es dauernd auf den Kreislauf sodass schon kleinste Arbeiten oder Baby aus dem Bett holen zu Schwindel führten. Das Zeichen für mich, ab zum Arzt.
Doch dort kommt die Ernüchterung! MANDELENTZÜNDUNG!
Katastrophe! Für mich ein Horror. Soll meine Stimme schonen und meinem Körper Ruhe gönnen. Leichter gesagt, als getan.
4 Kids und ein Mann auf der Arbeit. Streitigkeiten, Wäsche und vieles mehr... alles bleibt etwas liegen, auch wenn der Mann mithilft und auch die großen etwas helfen, läuft es holprig.
Ich als Mama finde es schrecklich und hasse es, trotzdem muss ich mich damit abfinden.
Ich hoffe das die Medikamente und das Antibiotikum anschlagen. Leider halfen Hausmittel nicht mehr.

Ich will dich wieder Baby im Tuch tragen, mit den Kids spielen und draußen sein, Wäscheberge vernichten und wieder die Mama sein.

Wie geht ihr mit Krank sein um?
Medikamente oder Hausmittel?
-Daisy-

Handmade Windeltasche

Die Windeltasche von Handmade by Twinsinchen Wir haben diese tolle Tasche erhalten, Sie besticht schon durch ihr tolles Muster und a...