Sonntag, 31. Dezember 2017

Der Jahresrückblick 2017

Ja 2017 , ein turbolentes Jahr!

Unser 2017 begann mit vielen Einkäufen von Babyzubehör, denn im Dezember wurden wir von Nummer 4 überrascht. Ja überrascht,ihr habt richtig gelesen, ich wusste nichts von Babyboy bis zum Tag der Geburt. So musste im Januar einiges gekauft werden, denn von den großen wahr nichts mehr da. Im Februar dann gleich große Hochzeit meiner Schwägerin, Fasching und ein 60zigste Geburtstag. Im März hieß es dann mal etwas ausspannen. Im April stand dann mein Geburtstag an, an diesem ließen wir das erstemal Babyboy einen ganzen Tag in Obhut von Oma&Opa und fuhren mit den anderen 3 nach Tripsdrill. Ein wundervoller Tag. Im Mai dann eine weitere Geburt, das dritte Kind meiner Schwägerin kam zur Welt, mit großer Babyparty. Im Juni dann feierten wir den 8 Geburtstag unseres großen, im freien, bei mega Sonnenschein, im Vogelpark Schotten. Ein rundum gelungener, kinderbespaßender Tag. Im Juli gingen dann die Vorbereitungen für die Einschulung los, der Ranzenkauf, die Mitbringliste der Schule abarbeiten und Planung des Tages. Im August kam Sie dann die Einschulung von Tochter 1 , ihr strahlend lachendes Gesicht den ganzen Tag zusehen, war eine mega Belohnung. Im September hatten wir Zeit zum ausspannen mit einigen ruhigen Wochenenden. Oktober wartete mit drei Geburtstagen auf und der Planung der Taufe. Im November feierten wir dann endlich Doppel Taufe, Tochter 2 und Babyboy waren die Stars des Sonntags, tolles Büfett, einfach eine gelungene Feier. Ende des Novembers verbrachten wir noch einen Kindergeburtstag von Tochter 2 im Indoor-Spielplatz. Mit Einhornmuffins, rosa Kuchen und jeder Menge Spaß. Dezember, wow der war vollgepackt. 2 U-Untersuchungen , Geburtstag Tochter 1, Geburtstag Babyboy, Weihnachten, Weihnachtsmärkte, Feiertage, Plätzchen und heute dann Silvester und der Jahreswechsel. Wir sind gespannt was uns 2018 bringt.

So damit wünschen wir Einen Guten Rutsch und startet gut ins neue Jahr! 🥂🍾

-DAISY-


Freitag, 11. August 2017

Von Schulranzen und dem reinen Schulchaos!

Auch für uns ist die Zeit fast gekommen...
Die Schule startet wieder und wie jedes Jahr ist davor alles ein riesen Chaos.
Aber blicken wir ein paar Monate an den Anfang zurück.

Der große lief auf das Ende der 1. Klasse hin und die Schwester freute sich auf ihren Schulstart. Und die Eltern, ja die müssen sehen, dass alles pünktlich da ist.

So fing es an im Frühjahr mit dem Kauf des Schulranzen der Tochter. Ein Kampf kann ich euch sagen! Sie fand schnell passende Farben und Motive, doch ihre Statur ließ leider kaum Modelle zu. Klein und schmal, nach langem Kampf wurde es ein Ergobag, es war der einzigste der überall perfekt saß. Er erfüllt alle Anforderungen und macht mit den tauschbaren Patges unsere Tochter glücklich. Auch das Zubehör mit dem man den Ranzen erweitern und komplimentieren kann, überzeugten uns voll und ganz.

Die Freude darüber, dass wichtigste zuhaben, hielt bis zum Elternabend für die zukünftigen Erstklässler. Dort wurde neben Lehrerin, Ablauf, auch die Liste mit allen Utensilien herraus gegeben und als würden wir es vom vorherigen Jahr nicht vom Bruder kennen, schien es noch mehr zu sein! Naja was solls! 
Doch einen Tag später kam mit dem Bruder , Liste Nummer 2, der zukünftigen Zweitklässler. Ok! Portmonee wird gesprengt. Aber mein Gott alles ist stemmbar. Aber das besorgen machte keinen Spaß, 5 Geschäfte und Stunden später, waren die Listen abgearbeitet. Puhhhh Akt 2 auch gemeistert.

Akt 3 waren dann die letzten Wochen waren dann Vorbereitungen für die Einschulungsfeier. Wer kommt mit in Kirche und Schule, wer erst zur Feier. Was machen wir für Kuchen, wie viel Getränke werden benötigt und was machen wir zu Abend. Planung über Planung. Zum Schluss haben wir diese Woche noch das passende Einschulungsoutfit gekauft und zusammen gestellt, Dank Sale sind es sogar drei zur Auswahl. Der Bruder ist auch für Montag mit allem eingedeckt.

Ich glaube wir haben das größte Chaos behoben und freuen uns auf Dienstag. 

Habt ihr es damals oder dieses Jahr erlebt? Es ist halt viel zu tun, aber wenn der Tag dann kommt und das Kind ist glücklich, ist all der Stress vergessen.

-Daisy-

Montag, 29. Mai 2017

Erdbeeren für den Junior 5 Monate!

Bei uns in der Familie darf auch der kleinste in den Genuß von leckerem Obst kommen und dies nicht in Brei Form.

Aber wie stellt man das am besten an,ohne das sich der kleine Mann ohne Zähne verschluckt?

Für uns die beste Lösung der "Fruchtlutscher" von Nuby

Es hat sich gezeigt das er ihn zwar noch nicht perfekt alleine lange halten kann,aber wenn er festgehalten wird, lutscht er mit voller Begeisterung daran.

Durch das Netz kommen nur kleine Stückchen und der Saft durch und es besteht nicht so ein großes Verschluckrisiko.

Wir haben ihn bereits mit Erdbeeren, Bananen und Wassermelone gefüllt. Da diese Obstsorten sind nicht so fest und daher für den Anfang gut geeignet. Später hin wird es auch weiteres Obst geben!

Fazit:

Ich kann ihn nur empfehlen. Für den Anfang eine gute Lösung damit es frisches Obst gibt. Zusätzlich bekommen wir wohl Zähne und das kauen verschafft ihm Erlösung.
Ich liebe diesen überdimensionalen Schnuller.

Neu gibt es ihn im DM-MARKT Sortiment oder im Internet zukaufen.

-Daisy-

Freitag, 19. Mai 2017

Das Problem der verschwunden Socken

Von verschwundenen Socken und kleinen Klaumonstern!

Jede Mama kennt bestimmt das Problem der einzelnen Socken!
Sie verschwinden spurlos oder tauchen an Stellen auf die man nie vermutet hätte.

Selbst ein Wäschenetz hilft nicht. Denn auch der Weg zur Waschmaschine ist für Socken ein Wagnis oder sehr gefährlich.
Als Socken-Mama tut man sein bestes und doch bringt es nicht immer was.

Die Kinder der Socken-Mama haben eine einfacher Theorie! Das Socken-Klaumonster braucht die Socken und versteckt diese gut.

Kinder Fantasie ist echt so unglaublich groß und süß.

Doch die Mama steht immer noch vor dem Verschwinden Problem.

Wie ergeht es euch Socken-Mamas?

-Daisy-

Sonntag, 14. Mai 2017

Schlechte Kita Erfahrungen und wie finde ich die für uns perfekte Kita?

Heutzutage kann man froh sein,wenn man irgendeinen Kita Platz bekommt, denn meist landet man nur auf unendlich langen Wartelisten. Da sieht man leider schon das was falsch läuft. Doch einen Kita Platz annehmen, obwohl einem die Einrichtung nicht gefällt? Eigentlich ist das keine Lösung,nur oft die Realität.
Man sucht doch voher nach bestimmten Kriterien eine geeignete Kita aus.
Wie zb.
-Wird sich mein Kind hier Wohlfühlen
-Kompetenz der Erzieher
-Zustand der Kita
-Spielplatz
-Zeiten
und vielen mehr. All dies taten wir bei den ersten zwei unserer Mäusen nicht. Wir kannten die Erzieher, die Kita im Dorf noch aus eigenen Kindergartenzeiten. Wir gingen danach und weil Sie direkt vor der Haustür lag.
Dies war die ersten 2 Jahre auch kein Problem. Auch wenn wir immer mal wieder Kleinigkeiten auszusetzen hatten. Doch dann wollten die Kids morgens nicht mehr hin,es gab mehr Gemecker und auch die Erzieher und Leitung würden frech und es kamen sogar Drohungen. Das alles nur weil wir nicht alles wie andere Eltern hinnehmen wollten. Es ging soweit das wir uns über die Stadtverwaltung beschwerten,doch auch das machte es nur noch schlimmer,somit nahmen wir die beiden aus der Kita.
Ich war daheim und sollte es länger dauern mit einer anderen Einrichtung, hätte ich Sie halt daheim.
Wir hatten Glück, Wir fanden über die Sommerferien eine neue Kita,die uns nahm. Dieses erfüllte unsere neu erstellten Kriterien.
1) Sauber und 1 guter Eindruck  
2) nette Leitung und Erzieher
3) Ein Konzept
4) Mittagessen selbstgekocht
5) schöner Außenbereich
6) ordentliche Vorschulgruppe
7) gut geplante Ausflüge
Alles dies tut unsere neue. Die Stimmung ist ganz anders, egal ob bei Eltern oder Erziehern. Unsere Kids fühlten sich wohler. Für uns war der Wechsel das beste,auch wenn der Weg zur Kita länger ist, aber es war das richtige.
Wie war es bei euch? Oder was macht ihr euch schon für Gedanken über die zukünftige Kita?
-Daisy-   


Donnerstag, 11. Mai 2017

Wenn Mama nicht kann, wie Sie sollte!

Für mich der größte Alptraum ist es,wenn ich nicht kann, es aber müsste!
Leider nachdem letzten Wochende passiert. Es kam schleichend mit etwas erhöhter Temperatur,was mir noch nichts ausmacht,doch dann schlug es dauernd auf den Kreislauf sodass schon kleinste Arbeiten oder Baby aus dem Bett holen zu Schwindel führten. Das Zeichen für mich, ab zum Arzt.
Doch dort kommt die Ernüchterung! MANDELENTZÜNDUNG!
Katastrophe! Für mich ein Horror. Soll meine Stimme schonen und meinem Körper Ruhe gönnen. Leichter gesagt, als getan.
4 Kids und ein Mann auf der Arbeit. Streitigkeiten, Wäsche und vieles mehr... alles bleibt etwas liegen, auch wenn der Mann mithilft und auch die großen etwas helfen, läuft es holprig.
Ich als Mama finde es schrecklich und hasse es, trotzdem muss ich mich damit abfinden.
Ich hoffe das die Medikamente und das Antibiotikum anschlagen. Leider halfen Hausmittel nicht mehr.

Ich will dich wieder Baby im Tuch tragen, mit den Kids spielen und draußen sein, Wäscheberge vernichten und wieder die Mama sein.

Wie geht ihr mit Krank sein um?
Medikamente oder Hausmittel?
-Daisy-

Mittwoch, 19. April 2017

"Carlsen Clever"

Ich bin begeistert, denn wir durften ein neues innovatives Lernsystem, bestehend aus Buch und App testen! Heraus gebracht vom Carlsen Verlag. 


Bildquelle Carlsen Verlag 



                                            Was ist Carlsen Clever?

Bei Carlsen Clever handelt es sich um ein mit Grundschul Lehern entwickeltes Lernsystem, was spielerisch Lerninhalte vermitteln soll. Erfolge sind sofort sichtbar und Fehler gleich angezeigt und können sofort  verbessert werden. Das ganze wurde in die moderne der Zeit geholt, durch die Kombination von App + Buch sind auch schon die kleinen technisch auf höchst stand! 

                                                      
                                          Was kann Carlsen Clever?


- Über 500 verschiedene Aufgaben!


- Modernes Lernen mit dem Smartphone


- Mit Grundschullehrern entwickelt


- Lernfortschritte werden berücksichtigt


- Fehler werden sofort verbessert


- Lernen mit Spaß



(Entnommen der App Anleitung!)




Aktuell zum Start gibt es 2 Bücher und die dazugehörigen Apps! 




                                                                 Bildquelle by Me!



                                                Unser Testbericht

Bei den Kindern (im Alter 4-7) Begeisterung pur! Sie kamen von Anfang an mit der leichten Steuerung der App klar. Auch konnten Sie den Erklärungen der Spiele sofort folgen und es umsetzten. Mit Neugierde probierten Sie alles aus und lachten und lösten Aufgaben! Die Mama war schnell abgeschrieben und musste nur beobachten,helfen durfte ich nicht, was eigntlich nicht nötig war! Auch Ich bin begeistert, es ist immer schwierig abzuwiegen, wann so moderne Technik für Kinder Ok ist und wie viel, aber bei Carlsen Clever steht jedoch nicht nur diese im Vordergrund, sondern das spielerische lernen. Zumal es ja auch nicht nur dummes auf den Bildschirm starren ist, sondern der Wechsel zwischen einem herkömmlichen Buch und dem Handy! Hier ein paar Einblicke unserer Benutzung! 






Besonders gut gefällt mir auch, das Belohnungssystem, was aus Trophäen besteht, aber auch das einstellen von Schwierigkeitsstufen ist sehr gut. Die ganze App ist von vorne bis hinten für Kinder ausgelegt, bedinungsfreundlich und farblich schön bunt! 
Wie ihr seht sind wir Rund um begeistert und positiv überrascht. Es hörte sich schon von der Beschreibung intressant an, doch dachte ich erst hoffentlich nicht zu viel Technik. Anders als erwartet ist es so nicht und sehr gut umgesetzt! Trotzdem dürfen meine es nicht stundenlang benutzte, das stört Sie jedoch null, denn auch ohne Handy haben Sie mit den Büchern Spaß! 


                                          Zum Schluss, letzte Infos!

Quelle Carlsen Youtube 






Erschienene Bücher

Preis 14,99
https://www.carlsen.de/pappenbuch/carlsen-clever-meine-ersten-buchstaben/74299

Preis 14,99
https://www.carlsen.de/pappenbuch/carlsen-clever-meine-ersten-buchstaben/74299


Die passnden Apps (je Buch eine) findet ihr bei:




Danke für heutiges folgen des Testberichts, vielleicht ist das System was für euch! 
-Daisy-


Mittwoch, 12. April 2017

" Bei mir wird Kinderkleidung und Spielzeug nur NEU gekauft"



Diskussion im "Mama Forum"


Eine Aussage die schnell die Gemüter von Mamas allem Alters erhitzt. Schnell finden sich die Gegner, aber auch die Befürworter sind schnelle im antworten. Das Gezanke wird größer, der Ton mieser, die guten Manieren werden über Bord geworfen und Kommentare die sachlich und schön geschrieben sind, gehen leider unter.







Aber in diesem Artikel geht es ja nicht um die Mamas, sondern die Aussage " Ich kaufe nur Neu "!

Die Frage hier ist, was ist wirklich besser! ich habe ein wenig recherchiert und dies mit meiner persönlichen Meinung zusammen gefasst!


Recherche:


Die eigentlichen Faser, wie Baumwolle, Leine, Seide und Kunstfasern, sind selber gar nicht giftig, sondern erst durch die späteren Behandlungen kommen Chemie und Schadstoffe in Berührung damit. Verschiedene Möglichkeiten gibt es hier:


- Die Verschiffung, hier wird Kleidung in Holzkisten transportiert und um Sie vor Kriechtieren, Motten etc. zu schützen, werden die Kisten mit Holzschutzmitteln behandelt.


- Färben, da meist chemische Farben benutzt werden, weil bei diesen die Sättigung besser ist, kommen auch hier reizbare Stoffe für die Haut in die Kleidung.


- Nachbehandlung werden Textilien weicher oder fester, knitterarm und bügelfrei oder schwer entflammbar gemacht, auch hier gelangen nicht nur förderliche Stoffe in die Kleidung.


Hinweis:


Auch wenn sich das oben irgendwie erschreckend anhört, heißt es nicht das ihr oder eure Kinder sofort auf solche Kleidung reagieren, es ist möglich, aber es muss nicht!

Auch wenn man Bio Kleidung kauft, kann es sein, das Sie mal mit irgendwelchen Stoffen in Berührung gekommen sind, auch wenn anders als bei herkömmlicher Kleidung!


Was wird empfohlen:


(Zur Vermeidung von Reizungen)

Meiden Sie stark riechende Kleidung.
Waschen Sie neue Kleidung vor dem ersten Tragen, am besten mehrmals. Das spült mögliche Reste an Chemikalien aus.
Kleidung aus Secondhand-Läden ist oft weniger belastet, da sie meist schon oft gewaschen wurde.
Eltern allergischer Kinder sollten besser keine Kleidung mit den Hinweisen "separat waschen" oder "Kleidung blutet aus" kaufen.
Kaufen Sie für Ihre allergischen Kinder keine schwarzen Jeans, schwarze Unterwäsche oder Strumpfhosen.
Abfärbende Kleidung besser nicht direkt auf der Haut tragen.
Meiden Sie Kleidung mit den Hinweisen "antibakteriell", "geruchsfrei" "geruchsarm" und Ähnliches.




So das soweit zur Recherche! Aber was ist meine Meinung?


Ich? Ich kaufe gerne gebrauchte Kleidung, ausgenommen Schuhe, Unterwäsche und Socken. Jeder muss seine Grenze natürlich selbst bestimmen! Doch ich finde auch wie Experten sagen, gebrauchte Kleidung ist einfach nicht mehr so belastet und ich wasche diese vorm tragen auch nur einmal und das spart einfach Wasser. Also außer dem Geldbeutel zu schonen, denn für tolle und noch richtige gute gebrauchte Kleidung, zahlt man oft nur den drittel des Neupreises und das was an Geld bei Wasser und Kleidung gespart wird, wird in einmal mehr Eisessen umgewandelt oder andere schöne Dinge. Klar muss man beim gebraucht kaufen, auch etwas acht passen und ich kaufe wirklich nur was noch wirklich top ist, daher gehe ich am liebsten auf Kinderflohmärkte, da kann ich es begutachten vor dem Kauf! (Hier ein Erfahrungsbericht dazu)

Aber NUR gebraucht kaufe ich natürlich nicht, hier und da wird bei H&M und Co. etwas mitgenommen, weil es einfach gefällt!


Wie seht ihr das? (Bitte seit lieb zueinander)

-Daisy-




Sonntag, 2. April 2017

Blogtour "Adam der Affe"

Willkommen zur kleinen Blogtour und dem Affen Adam,
heute wird es sich um die Tiere im Zirkus drehen! Erstmal unseren Blogtourplan:



buchreisender.de
daisyandthekids.blogspot.de
looklover0405.blogspot.de
buechertraum.com 




Der Zirkus und seine Tiere

Ein Zirkus Zelt, Gehege und Tierwagen davor steht auf der Wiese im Stadtpark. Erst wenn man näher kommt, kann man Tiere erkennen! Aber welche?

Ein Wagon mit einem Affe (Adam), ein Affe der sprechen kann darin! Was sprechender Affe, das gibt es doch garnicht! Doch der von den Zirkusleuten gehaltener Affe, hat Gebärdensprache gelernt.

Auch Lamas stehen auf der Wiese davor und auch Ponys, Pferde und Kamele. Typische Tiere für einen  Zirus? Ganz bestimmt.


Aber welche Tiere kann man noch in einem Zirkus finden? 

Manchmal große Elefanten , die Kunststücke mit Bällen durchführen! Oder auch Mäuse wurden auch schon gesichtet! 
Tiger sind immer wieder eine große Attraktion, aber auch gefährlich. 


Ein Zirkus ist immer was schönes, aber auch immer wieder ein Anlass für Tierschutzorganisationen, Sie zu attakierren. Jeder muss den Besuch für sich selber entscheiden!

Gewinnspiel

Gewinnen könnt ihr ein Print von "Adam der Affe" , dafür müsst ihr die Tagesfrage beantworten!



Tagesfrage:

Habt ihr im Zirkus schon einmal ungewöhnliche Tiere entdeckt? 


Zum Buch:

Titel: Adam der Affe 
Genre: Abenteuerroman
Altersempfehlung: 9 – 13 Jahre
Autor: Wolfgang Wambach
ISBN: 9783741852015
6 Illustrationen
12 Fotos
132 Seiten
Hardcover


Im Internet und in jeder Buchhandlung bestellbar


Dienstag, 28. März 2017

Testbericht "Kneipp Naturkind Drachenkraft Farbzauberbad"

Produkt: Kinderbadezusatz
Hersteller: Kneipp
Genaue Beschreibung: Drachenkraft Farbzauberbad

Ich kannte Kneipp immer im Zusammenhang mit Erwachsenen Wohltuenden Bädern oder Ölen. Jetzt entdeckte ich es jedoch in schönen bunten Farben und kleinen Besonderheiten im Kinderpflegeregal. Etwas erstaunt, dachte ich, was für Erwachsene gut ist kann für Kids nicht schlecht sein.
Soweit so gut,ab mit zur Kasse und da gab es gleich noch Gutscheine für die Bäder.
Am Wochenende wurden Sie erstmals getestet und siehe da aus Blau und Gelb werde Grün. Die Kids hatten ihren Spaß die kleine Körnchen zuvermischen. Das Bad ändert nicht nur die Farbe sondern riecht sehr angenehm.

Fazit: Kids begeistert und Mama zufrieden. Preislich sind die einmal Bäder im Tütchen nicht zuteuer. Und für gelegentliches Bad geeignet. Jedesmal gäbe Sie es nicht,  aber ab und zu die kleine Freude für die Kids, spende ich gern.

-Daisy-

Montag, 27. März 2017

"Der tägliche Kampf mit den Hausaufgaben"

Wie die Überschrift schon verrät, es geht um Hausaufgaben!

Welches Kind macht die schon gerne?
Aber wenn es in einem täglichen Kampf zwischen Mutter und Sohn ausartet, naja bringt es beiden nichts.
Sohn kommt heim Essen und versucht sich danach drum herum zu drücken. Erst nerven die Schwestern, dann muss er auf die Toilette und zu. Schluss sind seine Stifte weg.
Jede Mutter würde es an den Rand der Verzweiflung bringen, wie auch mich. Aber was tun?
Verbote und Strafen , führen zu Heulanfällen oder Sie werden nicht ernst genommen.

Unsere Lösung :
Für jedes mal ohne Theater zumachen, gibt es 10 Cent , um sich am nächsten Tag nach der Schule einen Kaugummi am Automaten zuholen!

Und siehe da, zwar klappt es nicht jeden Tag,aber meistens.

Die Lösung ist keine dauerhafte, aber vorerst erstmal eine zu uns passende. Wir hoffen das die Zeit Besserung bringt.

Gibt es bei euch auch manchmal so ein Theater?

-Daisy-

Samstag, 25. März 2017

Testbericht "Nuby Schlüsselring"

Nuby Schlüsselring

Diesen bekamen wir zur Geburt geschenkt, obwohl ich in dem Alter Plastikspielzeug nicht so mag, haben wir uns darüber gefreut. Später beim genaueren hinsehen, fiel uns auf das die Schlüssel als Beißringe gedacht sind und man diesen während dem Zähne kriegen auch im Gefrierfach kalt werden lassen kann. Dies liegt an der speziellen Gelfüllung
Und das ist eine wirklich tolle und auch praktische Funktion. Der Ring besteht aber nicht nur,wie auf den ersten Blick gesichtet, aus Plastik, sondern etwas Plastik, Hardgummi und dem Geld.
Die Kombi hat uns dann trotzdem überzeugt. Wir freuen uns auf den ersten Kühleinsatz und finden das Geschenk super.

Link zum Artikel
-Daisy-

Montag, 20. März 2017

Kinderbuchtipp : "Der Kinder Brockhaus Die Römer: 3D Pop-up"

Von unserem Ausflug zu den Römer (Bericht Römer Kastell Saalburg)haben wir uns eine Kleinigkeit zum lesen, lernen und erforschen mitgebracht.

Der Kinder Brockhaus Die Römer: 3D Pop-up

Neugierig wurde es auch daheim gleich geöffnet. Entgegen kam uns das Colusseum! Dieses kann nach und nach abgebaut werden und dabei erklärt es Kindern ab 5 Jahren sehr gut alles über die Römer , das Colusseum und die Kämpfe die ausgetragen wurden.

Fazit
Sehr schön gemachtes Buch, stabil aufgebaut und informativ. Ein klasse Buch für Vorschul/Schulkids. Wir sind begeistert.

Buch

Leider ist es nur noch gebraucht zuerwartend und war im Shop des Ausflugszieles auch im Salz!  

Amazon Info

https://www.amazon.de/gp/aw/d/3577074590/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1490041503&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=kinder+brockhaus+r%C3%B6mer&dpPl=1&dpID=61n5CIOj5mL&ref=plSrch

-Daisy-

Montag, 13. März 2017

Familienausflug zum "Römerkastell Saalburg" plus Besteigung des Herzberges

#Familienausflug



Mitten im schönen Taunus, nahe Frankfurt am Main steht das wiederaufgebaute Römerkastell "Saalburg". Hier kann man in die Zeit der Römer eintauchen, erleben wie Sie lebten und arbeiteten! Ein Erlebnis für die ganze Familie!

Schaut HIER gerne vorbei!



Unsere Kids hatten ihren Spaß nicht nur beim entdecken der Fundstücke aus der Zeit der Römer, sondern auch beim freien bewegen im Kastell. Mauern erklimmen und sich als kleiner Römer versuchen in die Zeit zurück zusetzen! Im Museum Kaffee haben wir uns sogar Brot und Würste aus eigen Herstellung und wie es früher gemacht wurde mitgenommen, lecker!



Fazit: 

Es lohnt sich und man bezahlt für diesen Ausflug, auch als mehrköpfige Familie keine Unsumme.


Doch der Tag endete hier noch nicht, denn wir wollten auch noch auf den naheliegenden Berg, um dort die Aussicht über den Taunus zu genießen, das Bombenwetter lädt förmlich ein! Also ab auf...

Herzberg 





Von der Saalburg aus kann man knapp 3 km den Berg nach oben wandern und wird mit einer tollen Aussicht belohnt. Dies ist die Tour die wir gemacht haben. Man kann jedoch auch einen Kilometer mit dem Auto hoch zum Wanderparkplatz fahren. Außer dem Turm und der Aussicht findet man oben auch noch ein Gasthaus und im Sommer auch einen Biergarten!
Die Besteigung des Turmes kostet 50 Cent, aber es lohnt sich! Wir hatten unseren Spaß durch den Wald zu wandern.
Auch mit Kinderwagen kommt man super hoch und daher auch für Familien mit ganz kleinen ein Ausflug wert!








Im ganzen war es ein Tag der rund um gelungen ist und am Ende sind alle nur noch  in ihre Betten gefallen!


-Daisy-


Freitag, 10. März 2017

Kinderflohmärkte, fantastisch oder Graus?

Am vergangenen Wochenende fanden wieder einige Kinderflohmärkte in unserer Umgebung. Und auch ich war wieder unterwegs, für 4 Kids Frühjahrskleidung shoppen! 
Auf allen Flohmärkten sehr viel los, weshalb ich mich mit Aussagen von Müttern wie "Ich kauf nur Neu" oder so, meine Probleme habe!

Wie geht es euch da so?

Aber jetzt mal zu meinem Flohmarktbericht! 
Samstag Mittag in einem kleinen Jugendhaus, mehrere Kinderwagen in der Eingangshalle, Mütter die da stehen und quatschen, Väter die sich langweilen und mit den mitgebrachten Kids, das Kuchen/Kaffee Buffet stürmen und ich mit meinem jüngsten  (im Tragetuch) mittendrin!
Ich schiebe mich durch die Masse und gelange endlich in den großen Raum mit den Verkaufstischen. Puhh geschafft, langsam schlendere ich von Tisch zu Tisch , immer vorbei an feilschenden Mama's und quängligen Kids. Dann die erste Verkäuferin bei der ich näher an den Tisch gehe. Sie hat viel Jungenkleidung und ich bin begeistert und suche einige Teile aus und frage dann was soll alles kosten. Freundlich und etwas mit mir quatschend schaut Sie die ausgesuchten Teile durch. Ich fühle mich bei ihr wohl,Sie gibt sich Mühe und versucht den ganzen Menschen die was wollen gerecht zu werden. Zum Schluss gehen ich mit einer Tasche voll bei ihr weg und habe mega Schnäppchen erhalten! So schlendere ich weiter,langsam wird es stickig hier drinnen , doch ich möchte noch bis zum Ende durchgehen. Was ich auch schaffe und nehme noch einige Schnäppchen an andern Tischen mit!
Bevor ich den Raum verlasse , drehe ich mich nochmals um, lasse den Blick auf die meist gestressten Mütter schweifen und mache mir Gedanken darüber "Warum muss man sich so stressen?" , aber komme dann zum Entschluss das es jede Mama für sich entscheiden muss, wie Sie mit ihren Gefühle umgeht. Ich verlasse glücklich über frische Luft das Gelände.
Doch am Abend möchte ich noch gleich den zweiten besuchen. Zwei an einem Tag. Aber Warum denn nicht der Mittag lief gut und weil ich mir einfach keinen Stress mache und mit biegen und brechen was ergattern will.
Also am Abend wieder los mit dem jüngsten und dem Mann,aber meiner ist auf solchen Märkten echt eine Hilfe und auch so entspannt wie ich.
Ankommen wir etwas früher und stellen uns in die Schlange der wartenden. Doch schon hier sind einige so unentspannt und dann werden die Türen geöffnet, alle stürmen los. Jetzt bin ich etwas entsetzt, wie Raubtiere! Hilfe! Dann kommen wir in den Eingangsbereich und schon nur Gemecker , weil die eine sich vorgedrängelt hat,die andere Mama zickt,weil Sie den Kinderwagen nicht mit rein nehmen darf, die Mitarbeiterin verweist darauf das dies auf jedem Plakat und Werbung, die für den Flohmarkt gemacht wurde, darauf hingewiesen wurde, dass es aus Platzgründen nicht  erlaubt ist! Das Gezeter hinter mir lassend betrete ich die Räumlichkeiten und steuere die Tische mit den richtigen Größen an. Nach nur wenigen Minuten seit Eröffnung sind Sie schon stark verwühlt und trotzdem finde ich einige schöne Stücke. Plötzlich neben mir Geschrei, ich drehe mich zur Seite und sehe wie sich zwei Mamas wegen einem Kleidungsstück anschreien "Ich hatte es zuerst " und vieles anderes. Meine Gedanken sind zu dem Zeitpunkt "Oh Gott schlimmer als Kinder" , ich gehe einfach denn erstens habe ich alles und zweitens breche ich sonst in Gelächter aus! Am Rande bekomme ich noch mit das beide Mamas den Räumlichkeiten verwiesen werden und die schon bereits ausgesuchten Stücke hier lassen müssen, kaum liegen diese auch wieder auf den Tischen sind Sie in anderen Händen.
Mit Ruhe und Gelassenheit hole ich meinen Mann am Kaffee/Waffelstand ab und begeben uns zu den Kassen. Auch hier genervte Gesichter.

Also Kinderflohmärkte graus oder fantastisch?

Ich liebe Sie! Aber ihr anderen Mamas macht euch nicht so einen Druck oder Stress, dann wird alles harmonischer!
Lg Daisy

Freitag, 3. März 2017

"Blöde Kinder" , eine Aussage die mich wütend macht!

"Blöde Kinder" , wie kann man dies nur sagen?

Eine Begegnung die ich so nicht vergessen werde. Die mich jetzt noch aufwühlt und sauer macht! Da ist man mit einer Freundin und ihren beiden Kids und seinen unterwegs im Park, das schöne Wetter lädt dazu ein. Die Kinder rennen ausgelassen über die Wege, vor und hinter uns, spielen fangen und entdecken Sachen in der Natur. Die frische Luft tut uns allen gut und die Stimmung ist ausgelassen und freudig!
Doch dann eine Begegnung die alles verändert, vorallem bei uns Mamas!
Was ist passiert? Ich sage es euch!

In unserem Blickfeld taucht ein älterer Herr auf, der uns zielstrebig ansteuert. Kann ja Zufall sein, doch vor uns bleibt er stehen und ohne jegliche Scheu oder Scham brüllt er los. Er lässt uns nicht mal zu Wort kommen und schimpft in einer Tour!

"Wir sollen doch unsere blöden Kinder, wenn wir keine Kontrolle über Sie hätten an die Leine nehmen, ihnen sagen Sie sollen leise sein und ihnen das rennen verbieten."

Inzwischen schauen auch schon andere Spaziergänger den "netten" Herrn an. Doch der lässt sich nicht beirren und wendet sich auch noch ab und unseren Kids zu. Immer noch schimpft er und lässt uns nichts sagen.

"Ihr kleine Plagen, seit doch endlich still, euren IQ von einer Rosine möchte ich nicht haben, wie kann man nur so blöd sein?"

Da hat es mir dann aber gelangt und mir ist der Kragen geplatzt! Aber anstatt ihn, wie er uns, zubeschimpfen, war meine Antwort auf sein Verhalten eine andere!

"Danke, das Sie mich belehrt haben, meine Kinder beschimpft und angeschrien haben, denn ich weiß ich bin unfähig zuerziehen in ihren Augen, aber ich bin ihnen nicht böse, denn vielleicht sind Sie einfach zu einsam und haben niemanden der ihnen Aufmerksamkeit schenkt, was mich traurig macht. Ich möchte es ändern und biete ihnen an ein Stück mit uns gehen, ich höre ihnen zu. Sie habe bestimmt schöne Geschichten aus dem Leben zuerzählen! Und dann werden Sie auch sehen wie schön es ist von Kindern umgeben zu sein , denn auch Sie waren mal eines und werden dann sich an diese Zeit erinnern!"

Seine Reaktion?
Er war aufeinmal mundtod und ging von dannen!
Aber auch jetzt denke ich noch über ihn nach und die Menschen die sich immer wieder über Kinder beschweren, ist ja nicht ganz so selten. Alle diese Menschen waren doch auch mal Kinder, Warum muss man dann später zum Hasser werden? Es ist Schade und macht mich traurig, aber auch verdammt wütend. Aber Kinder bschimpfen geht nicht, gerade wenn es nicht die eigenen sind.

Was sagt ihr denn zu solchen Menschen, was wäre eure Reaktion? 
Ich habe mich für meine entschieden, da ich nicht auf sein Niveau herunter wollte und vorrallem nicht mit Schimpfworten vor meinen Kids um mich werfen, auch wenn ich diese passend parat gehabt hätte!

Testbericht zur Wickeltasche/Shopper von Belily World

#Test #Anzeige #Werbung Wickeltasche Belily World  Beschreibung: (von der Hompage der Firma)   Mit Geld kann man Stil nicht ...